Ein Forum für alle Naruto Fans
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Rollenspiel  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Miep Miep an Alle ^^
Mo Mai 13, 2013 11:04 pm von Merlesini

» Inuyasha?
Do Jan 10, 2013 10:56 pm von kunoichi nanbāwan

» Wer ist euer lieblings Akatsuki?
Do Jan 10, 2013 2:13 am von kunoichi nanbāwan

» Wer wird gewinnen?
Do Jan 10, 2013 2:07 am von kunoichi nanbāwan

» Neues Mitglied :)
Do Jan 10, 2013 1:52 am von kunoichi nanbāwan

» Sasuke Uchiha
Mo Sep 10, 2012 11:31 pm von SnowWolf

» Konan
Mo Sep 10, 2012 11:26 pm von SnowWolf

» Welche Paarings findet ihr am besten?
Do Jul 19, 2012 10:20 am von Kirschblüte_Chan

» Huhu^^
Do Jul 19, 2012 10:09 am von Kirschblüte_Chan

Uhrzeit
Partner
free forum
free forum
free forum
free forum

Teilen | 
 

 Sasuke und die Satanistin

Nach unten 
AutorNachricht
KibaLoverinX3

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 01.06.12
Alter : 23

BeitragThema: Sasuke und die Satanistin   Fr Jun 01, 2012 8:43 pm

Kapitel 1:

Müde erhebe ich mich wie jeden Morgen aus meinem Bett und trotte ins Bad. Ich schaue in den Spiegel. Ein 17 - jähriges, dunkelblondes Mädchen mit einer marineblauen Strähne blickt mich müde aus wintergrünen Augen, die um die Pupille haselnussbraun sind, entgegen. Das bin ich. Ein 1.65m großes, sehr fraulich gebautes Mädchen. Man könnte meinen ich bin ganz normal. Das stimmt auch teilweise, nur mit der kleinen Ausnahme das ich Satanistin bin und bei Orochimaru lebe. Ich gehe duschen, anschließend trockne ich mich ab kehre in mein Zimmer zurück und ziehe mich an.
Ich bin gerade fertig da öffnet sich meine Tür.
„Mai, Orochimaru - sama will dich sehen.“
„O.K. Kabuto ich bin gleich da.“
Er nickt und verschwindet. Nachdem er weg ist mache ich noch schnell meine Haare und verlasse mein Zimmer. = Mein Name, ist Mai Hinachi. Ich bin 17 Jahre alt, Single, Satanistin und werde von den meisten `Der schwarze Engel´ genannt. Das liegt wahrscheinlich daran das ich harmlos aussehe. Halt wie ein Engel, aber der Schein trügt. Ich bin eine Expertin auf dem Gebiet Gifte. Außerdem bin ich im Kampf gnadenlos. Deshalb das schwarz. Na ja vielleicht auch weil ich mich eigentlich immer Komplet schwarz Kleide. = mache ich mir auf dem Weg bewusst und muss beim letzten Teil etwas Schmunzeln.
Inzwischen bin ich vor Oro´s Tür angekommen. Ohne zu klopfen öffne ich sie. Jeden anderen würde er wahrscheinlich killen. Mich nicht ich darf das.
„Ah, Mai da bist du ja.“ meint Orochimaru schon fast mit warmer Stimme. Ich deute eine Verbeugung an.
„Ich hoffe ich habe euch nicht zu lange warten lassen Orochimaru - sama.“

Sasukes Sicht:

Ich stehe im Schatten von Orochimarus `Trohn´ und beobachte das Geschehen. Eine wahre Schönheit steht vor ihm. Sie trägt eine schwarze Hotpan und, ein enganliegendes, bauchfreies Top. Ihre langen, glatten blonden Haare sind zu einem hohen Pferdeschwanz gebunden. = Echt sexi die kleine. = Denke ich und kann mir ein dreckiges Grinsen nicht verkneifen.
„Sasuke.“ Ich trete aus dem Schatten. „Das ist Mai, auch bekannt als der schwarze Engel. Du wirst gegen sie kämpfen.“ meint die Schlange an mich gewannt. Ich schaue zu ihm. = Ich hab doch gesagt das ich gegen den stärksten Ninja kämpfen will, den er zu bieten hat und nicht gegen ein Mädchen! = rege ich mich in Gedanken auf. Nach Außen bleibe ich natürlich total emotionslos.
„Wie ihr wünscht Orochimaru - sama.“ sie wendet sich an mich. „Wir treffen uns in 20 Minuten in der Trainingshalle. Nicht früher und auch nicht später.“ meint sie eiskalt und verschwindet. Ich ziehe nur eine Augenbraue hoch und höre die Schlange leise kichern.
Nach 19 Minuten stehe ich am vereinbarten Ort und warte. Nach 2 Minuten taucht sie auch auf.
„Du bist 1 Minute zu früh hier gewesen.“ sagt sie monoton.
„Woher willst du das wissen? Immerhin bist du 1 Minute zu spät.“ antworte ich genauso monoton.
„Ich bin zu spät weil du zu früh warst. Das nennt man ausgleichende Gerechtigkeit.“
= Was ist nur mit diesem Mädchen los? Sie müsste doch eigentlich alles tun damit sie mir gefällt. Aber auf sie scheint mein Äußeres keinerlei Wirkung zu haben. =
„Willst du noch lange grübeln oder kämpfen wir endlich. Ich hab nämlich besseres zutun als dich beim denken zu beobachten.“

Mais Sicht:

Ich schaue den Entenarsch Frisur Jungen, alias Sasuke Uchiha herausfordernd an. Er wechselt sofort in seine Angrifsposition und ich tue es ihm gleich. Er zieht sein Schwert und stürmt auf mich zu. Mit einem eleganten Sprung weiche ich aus, greife in meine Tasche und ziehe einige vergiftete Senbons raus. = Jetzt kann ich mein neues Gift endlich in einem Kampf testen. = Ich werfe die Nadeln gezielt in seine Arme, Beine und in seinen Nacken. Er dreht sich zu mir um und beginnt Fingerzeichen zu formen.
„Jutzu der flammenden Feuerkugel!“
Ich fange an zu schmunzeln und aktiviere eins meiner Erben.
Während er sich die Senbons aus den Gliedern zieht stelle ich mich hinter ihn.
„Du solltest mich besser nicht unterschätzen. Das ist ein großer Fehler.“ flüstere ich nahe an seinem Ohr und kann sehen wie sich seine Nackenhaare aufstellen.
„Was...?“ fragt er mit erstickter Stimme und kippt vorn über.
Ich stelle mich neben seinen Kopf und knie mich zu ihm runter.
„Ich hab doch gesagt das es ein großer Fehler ist mich zu unterschätzen.“
„Mai, jetzt hör auf ihn zu ärgern und gib ihm das Gegengift bevor er noch genauso verreckt wie der letzte.“

Sasukes Sicht:

Ich versuche mich zu bewegen, doch es gelingt mir nicht. Auch vernehme ich alle Geräusche wie durch Watte. = Was hat dieses Miststück gemacht?! = Plötzlich spüre ich eine Hand an meiner Schulter und ich werde unsanft umgedreht. Mai beugt sich über mich. In ihrer Hand hält sie eine Spritzte.
Mit ihren strahlenden, grünbraunen Augen schaut sie neugierich und forschend in meine schwarzen. = Sie hat wunderschöne Augen... = doch ich kann den Gedanken nicht fortsetzen, da mich ein ziehender Schmerz im Bein davon abhält. Mai steht auf und wendet sich ab.
„Bist du zufrieden? Ich hab ihm das Gegengift verabreicht.“ sagt sie kalt.
„Wenn er lebt und keine bleibenden Schäden davonträgt dann ja.“ höre ich Kabutos Stimme sagen.
„Mach dir mal nicht ins Hemd. Er lebt und es geht ihm auch gleich wieder gut. Also keine Panik.“ antwortet sie ihm. = Dieses Miststück hat mich vergiftet! Und ich denk auch noch das die Bitsh schöne Augen hat?! Nein das lag bestimmt am Gift! = rege ich mich in Gedanken auf und versuche mich aufzurichten. Es gelingt mir soweit das ich noch sehe wie sie sich entfernt.
„Sie ist echt ne Nummer für sich.“ lacht Kabuto der nun in mein Blickfeld tritt.
„So kann man es auch nennen.“ meine ich mit wuterstickter Stimme und zusammen gebissenen Zähnen.

Mais Sicht:

= Sehr interessant. Er ist echt zäh. Andere sind bei dieser Art Gift meist entweder sofort verreckt oder konnten sich unmittelbar nach dem Kontakt mit diesem nicht mehr bewegen. Doch dieser Uchiha hat es sogar noch geschafft ein recht anspruchsvolles Jutsu anzuwenden. Sehr interessant. = Vor meinem Labor angekommen notiere ich mir die neuen Daten und gebe anhand dieser meinem Gift den letzten Schliff.



Hoffe es hat euch bis jetzt gefallen und würde mich sehr freuen wenn ihr weiterlesen würdet =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Sasuke und die Satanistin
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Uchiha Madara
» ...you are
» Second school time: Story

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Forum :: Fan Bereich :: Fan Storys-
Gehe zu: